SPD Schöneberg City

Herzlich willkommen bei der SPD Schöneberg-City

Liebe Schönebergerinnen und Schöneberger,

ein starker Kiez braucht eine starke politische Vertretung!

Deshalb lade ich Sie ein, sich aktiv in die Arbeit der SPD in Schöneberg einzubringen. Das können Sie online tun - zum Beispiel hier oder auf unserer Facebookseite - oder gerne auch im wirklichen Leben: indem Sie sich an Aktivitäten beteiligen, mit uns am Infostand diskutieren oder zu einer unserer Mitgliederversammlungen kommen. Ich freue mich auf Sie!

Ihre

Angelika Schöttler

Vorsitzende der SPD Abteilung Schöneberg-City

 
 

17.01.2017 in Pressemitteilung von SPD-Fraktion Tempelhof-Schöneberg

SPD-Fraktion: Gemeinsame Lösungen für den Schülerlotsendienst statt Aktionismus

 

 

Anlässlich der jüngsten Entwicklungen rund um die Werbellinsee-Grundschule fordert die SPD-Fraktion Tempelhof-Schöneberg in einem aktuellen Antrag das Bezirksamt auf, Maßnahmen darzustellen, mit denen an den Grundschulen im Bezirk der Schülerlotsendienst aufrechterhalten und gesichert werden kann.

Dazu erklärt die Schöneberger Bezirksverordnete Wiebke Neumann: „Wir müssen die Schulen darin stärken, Schülerlotsen einsetzen zu können. Dabei ist es wichtig, die Sicherheitsbedenken ernst zu nehmen und vor allem die Schulen sowie die Polizei bei der Suche nach Lösungen mit ins Boot zu holen.“

Kevin Kühnert, schulpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im Bezirk, betont: „Sperrungen der Straße zu Schulbeginn können nicht die Lösung sein. Wir wollen den Kindern einen sicheren Schulweg ermöglichen, indem wir sie zu mündigen Verkehrsteilnehmern machen. Dafür brauchen sie tätige Unterstützung und nicht etwa sterile Verkehrsbedingungen."

Das Problem gefährlicher Verkehrssituationen rund um die Werbellinsee-Grundschule in Schöneberg ist keineswegs neu, auch wenn aktionistische Wortmeldungen aus Reihen der CDU dies vermuten lassen. Bereits 2015 hat die SPD-Fraktion im Bezirk darauf hingewiesen, dass der Weg zur Schule oder zur Kita nicht zur Unfallzone werden darf. Auch die aktuell diskutierte Ecke Luitpoldstraße/ Eisenacher Straße wurde bereits in diesem Antrag thematisiert. Die SPD-Fraktion forderte damals, die Kreuzungen an Nebenstraßen, die auf den Schul- und Kitawegen der Schöneberger Kinder liegen, sicher auszubauen und verkehrsberuhigende Maßnahmen anzuordnen.

http://www.spd-fraktion-tempelhof-schoeneberg.de/sichere-querungen-fuer-kinder/

 

 

 

 

05.01.2017 in Pressemitteilung von SPD-Fraktion Tempelhof-Schöneberg

Stadträtin Kaddatz (CDU) betreibt Tatsachenverdrehung zum Thema Schulsanierung

 

Zu den Äußerungen von CDU-Bezirksstadträtin Jutta Kaddatz erklärt der SPD-Bezirksverordnete Axel Seltz:

Im Artikel „4,2 Milliarden fehlen - Geld für Rathaus-Erneuerung statt für Sanierung von Schulen“ der Berliner Zeitung vom 04.01.2017 ( http://www.berliner-zeitung.de/25476796 ) wird der Eindruck erweckt, die Bezirke und dabei insbesondere Tempelhof-Schöneberg hätten für Schulsanierungen vorgesehene Mittel zweckfremd verwandt.

Frau Stadträtin Jutta Kaddatz (CDU), in der vergangenen Wahlperiode unter anderem für das Schulwesen zuständig, bietet sich als Kronzeugin an und behauptet, in Tempelhof-Schöneberg seien von Mitteln der Schulsanierung „etwa auch Rathäuser saniert worden“.

Axel Seltz: „Die für die Teil-Sanierung der Verwaltungsstandorte Rathausstraße (u. a. Gesundheitsamt), Rathaus Tempelhof und Rathaus Schöneberg aufgewandten Investitionsmittel waren und sind niemals zur Schulsanierung zweckgebunden gewesen. Die Arbeiten an den Verwaltungsstandorten dienten der besseren Auslastung der Gebäude durch eine Verdichtung der Arbeitsplätze. Im Gegenzug konnten marode Standorte aufgegeben werden. Das prominenteste Beispiel ist das Rathaus Friedenau. Damit werden Millionenbeträge an Sanierungs- und Betriebskosten eingespart, die dem Bezirk nun für andere wichtige Aufgaben zur Verfügung stehen.“

 

21.12.2016 in Allgemein von SPD-Fraktion Tempelhof-Schöneberg

Jahresende

 

Die SPD-Fraktion wünscht Ihnen allen ein frohes und besinnliches Jahresende! 

Unser Büro ist ab dem 02.01.2017 wieder für sie da!

 

 

 

 

 

07.12.2016 in Ankündigung von SPD Tempelhof-Schöneberg

Diskussion: "Neubeginn und Wiederaufbau der Berliner SPD nach 1945"

 

Die AfA Tempelhof-Schöneberg lädt ein zur Diskussionsversammlung: "Neubeginn und Wiederaufbau der Berliner SPD nach 1945" mit Dr. Siegfried Heimann, Mitglied der Historischen Kommission beim Parteivorstand der SPD, ehem. Vorsitzender der Historischen Kommission der Berliner SPD.

Wann: am Donnerstag, 15. Dezember 2016, um 19:00 Uhr,

Wo: im Luise & Karl Kautsky Haus, Saarstraße 14, 12161 Berlin

 

29.11.2016 in Bezirk

Vorstand der Bezirksverordnetenversammlung neu gewählt – Stefan Böltes neuer BVV-Vorsteher

 

In der ersten Sitzung der neuen Bezirksverordnetenversammlung wurde zunächst der neue Vorstand gewählt. Mit Stefan Böltes wurde ein Mitglied unserer Schöneberger Abteilung zum Vorsteher der Bezirksverordnetenversammlung gewählt und wird künftig die BVV-Sitzungen leiten.
Ein wichtiger Punkt ist bereits in der ersten Sitzung der neuen Bezirksverordnetenversammlung deutlich geworden: wir müssen gemeinsam mit Ihnen darum kämpfen, dass Schöneberg weltoffen bleibt und dürfen unseren Kiez nicht denen überlassen, die Menschen aufgrund ihrer Herkunft, Religion oder wen sie lieben ablehnen!
Hierzu hat der neugewählte Bezirksverordnetenvorsteher Stefan Böltes direkt nach seiner Wahl treffend gesagt: „In unserem Bezirk werden Menschen egal welcher Hautfarbe, Religion oder sexuellen Orientierung respektiert“

 

SPD Tempelhof-Schöneberg

 

Aktuelle Termine

Alle Termine öffnen.

28.01.2017, 11:00 Uhr - 13:00 Uhr Infostände
Orte bitte bei Angelika Schöttler erfragen

Alle Termine